Seite wählen

Kernbohren

Kernbohren: Was ist das und wie funktioniert es?

Wenn Sie ein Loch in eine Wand oder eine Decke bohren wollen, greifen Sie wahrscheinlich zu einer herkömmlichen Bohrmaschine mit einem Spiralbohrer. Doch was, wenn Sie ein größeres Loch benötigen, zum Beispiel für eine Dunstabzugshaube, eine Klimaanlage oder eine Rohrleitung? Dann reicht ein Spiralbohrer nicht mehr aus, denn er würde zu viel Material abtragen und zu viel Kraft und Zeit erfordern. In solchen Fällen kommt eine spezielle Technik zum Einsatz, die als Kernbohren bezeichnet wird.

Kernbohren ist eine Methode, um zylindrische Löcher in verschiedene Materialien zu schneiden, ohne den Kern zu zerstören. Dabei wird ein hohler Bohrer, der als Bohrkrone oder Kernbohrer bezeichnet wird, mit hoher Geschwindigkeit gedreht und unter Druck in das Material gedrückt. Die Bohrkrone hat an ihrem Rand Schneiden, die aus Diamanten, Hartmetall oder anderen harten Materialien bestehen. Diese Schneiden zerspanen nur den Umfang des Lochs, während der Kern in der Mitte stehen bleibt. Der Kern kann dann entweder entfernt oder im Material belassen werden, je nach Bedarf.

Kernbohren hat viele Vorteile gegenüber herkömmlichen Bohrmethoden. Zum einen ist es schneller und effizienter, da weniger Material abgetragen werden muss. Zum anderen ist es präziser und sauberer, da die Löcher glatte Ränder haben und wenig Staub oder Schmutz erzeugen. Außerdem ist Kernbohren vielseitig einsetzbar, da es für verschiedene Materialien und Durchmesser geeignet ist. Kernbohren kann sowohl horizontal als auch vertikal durchgeführt werden, und auch schräge oder geneigte Löcher sind möglich.

In diesem Artikel erfahren Sie alles, was Sie über Kernbohren wissen müssen. Wir erklären Ihnen, wie Kernbohren funktioniert, welche Geräte und Werkzeuge Sie dafür benötigen, welche Anwendungsgebiete und Einsatzmöglichkeiten es gibt, und welche Kosten und Risiken damit verbunden sind. Außerdem geben wir Ihnen einige Tipps und Tricks, wie Sie Kernbohren selbst durchführen oder einen Fachmann beauftragen können.

Wie funktioniert Kernbohren?

Kernbohren ist im Prinzip eine einfache Technik, die aber einige Besonderheiten aufweist. Um Kernbohren zu verstehen, müssen Sie zunächst die wichtigsten Komponenten kennen, die dabei zum Einsatz kommen. Diese sind:

  • Die Bohrmaschine oder das Bohrgerät
  • Die Bohrkrone oder der Kernbohrer
  • Das Bohrstativ oder die Bohrvorrichtung
  • Das Kühlmittel oder das Spülmedium

Die Bohrmaschine oder das Bohrgerät ist das Herzstück des Kernbohrsystems. Es handelt sich um eine leistungsstarke Maschine, die den Bohrer antreibt und die erforderliche Drehzahl und den erforderlichen Druck erzeugt. Die Bohrmaschine kann je nach Anwendung elektrisch, hydraulisch oder pneumatisch betrieben werden. Die Bohrmaschine ist mit einem Bohrfutter ausgestattet, in das die Bohrkrone eingespannt wird. Die Bohrmaschine kann entweder handgeführt oder mit einem Bohrstativ oder einer Bohrvorrichtung befestigt werden.

Die Bohrkrone oder der Kernbohrer ist das Werkzeug, das das Loch in das Material schneidet. Es handelt sich um einen hohlen Zylinder aus Stahl, der an seinem Rand mit Schneiden besetzt ist. Die Schneiden können aus verschiedenen Materialien bestehen, je nachdem, welches Material gebohrt werden soll. Die gängigsten Schneidmaterialien sind Diamanten, Hartmetall oder Stahl. Die Bohrkrone hat einen bestimmten Durchmesser, der dem gewünschten Lochdurchmesser entspricht. Die Bohrkrone hat außerdem eine bestimmte Länge, die von der Wandstärke oder der Bohrtiefe abhängt. Die Bohrkrone wird in das Bohrfutter der Bohrmaschine eingespannt und mit hoher Geschwindigkeit gedreht.

Das Bohrstativ oder die Bohrvorrichtung ist das Hilfsmittel, das die Bohrmaschine an der gewünschten Stelle fixiert. Das Bohrstativ ist ein Gestell, das an der Wand oder der Decke befestigt wird, und an dem die Bohrmaschine montiert wird. Das Bohrstativ ermöglicht eine präzise Ausrichtung und Führung der Bohrmaschine und verhindert ein Verrutschen oder Verkanten des Bohrers. Das Bohrstativ ist vor allem bei größeren oder tieferen Löchern oder bei senkrechten oder schrägen Löchern notwendig. Die Bohrvorrichtung ist eine alternative Möglichkeit, die Bohrmaschine zu fixieren. Dabei handelt es sich um eine Halterung, die mit einem Magneten, einem Saugnapf oder einer Schraube an der Wand oder der Decke befestigt wird. Die Bohrvorrichtung ist vor allem bei kleineren oder flacheren Löchern oder bei horizontalen Löchern geeignet.

Das Kühlmittel oder das Spülmedium ist die Flüssigkeit, die während des Bohrvorgangs verwendet wird, um die Bohrkrone zu kühlen und das Bohrmehl abzutransportieren. Das Kühlmittel oder das Spülmedium wird durch die hohle Achse der Bohrkrone zum Arbeitsbereich geleitet und fließt dann an der Außenseite der Bohrkrone zurück. Das Kühlmittel oder das Spülmedium verhindert eine Überhitzung oder ein Verkleben der Bohrkrone und sorgt für einen reibungslosen Vortrieb. Das Kühlmittel oder das Spülmedium kann je nach Material und Umgebung Wasser, Luft oder ein anderes Medium sein.

Der Kernbohrvorgang läuft wie folgt ab:

  1. Die Bohrstelle wird markiert und vorbereitet. Dabei werden eventuelle Hindernisse wie Leitungen, Rohre oder Armierungen ermittelt und vermieden.
  2. Die Bohrmaschine wird mit der passenden Bohrkrone bestückt und an dem Bohrstativ oder der Bohrvorrichtung befestigt. Die Bohrmaschine wird so ausgerichtet, dass sie senkrecht, waagerecht oder schräg zu der Bohrstelle steht.
  3. Die Bohrmaschine wird eingeschaltet und die Bohrkrone wird langsam in das Material gedrückt. Dabei wird das Kühlmittel oder das Spülmedium zugeführt, um die Bohrkrone zu kühlen und das Bohrmehl abzuführen.
  4. Die Bohrkrone wird mit konstanter Geschwindigkeit und Druck weiter in das Material gedrückt, bis die gewünschte Bohrtiefe oder die Wandstärke erreicht ist.
  5. Die Bohrmaschine wird ausgeschaltet und die Bohrkrone wird aus dem Material gezogen. Dabei wird der Bohrkern entweder mit der Bohrkrone herausgezogen oder im Material belassen.
  6. Die Bohrmaschine wird von dem Bohrstativ oder der Bohrvorrichtung gelöst und die Bohrstelle wird gereinigt.

Welche Geräte und Werkzeuge benötigt man für Kernbohren?

Um Kernbohren durchzuführen, benötigt man einige spezielle Geräte und Werkzeuge, die je nach Anwendung variieren können. Die wichtigsten Geräte und Werkzeuge sind:

  • Die Bohrmaschine oder das Bohrgerät
  • Die Bohrkrone oder der Kernbohrer
  • Das Bohrstativ oder die Bohrvorrichtung
  • Das Kühlmittel oder das Spülmedium
  • Die Stromversorgung oder der Antrieb
  • Die Schutzausrüstung und die Sicherheitsvorkehrungen

Die Bohrmaschine oder das Bohrgerät ist das zentrale Gerät für Kernbohren. Es gibt verschiedene Arten von Bohrmaschinen oder Bohrgeräten, die sich in ihrer Leistung, ihrem Antrieb und ihrer Bauweise unterscheiden. Die gängigsten Arten